Alumni-Club der Charité

Logo des Alumni-Clubs der Charité

Der Alumni-Club der CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine Verbindung von Studierenden, Absolventinnen und Absolventen aller Studiengänge der Charité, der medizinischen Fakultäten von Humboldt-Universität und Freier Universität Berlin sowie aktuelle und ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Charité.

Der Alumni-Club der Charité hat sich als Ziel gesetzt, eine Brücke zwischen der Fakultät mit ihren Studierenden und den Ehemaligen zu schlagen. Dadurch soll ein stetig wachsendes Netzwerk von Charité–Alumni in Deutschland und der Welt geschaffen werden. Der Kontakt und Austausch zwischen den Alumni bleibt so auf Dauer bestehen. Der Club ist ein Forum für generationsübergreifenden und extracurricularen Austausch. Es würde uns freuen, Sie als Teil dieser Gemeinschaft begrüßen zu dürfen.

In Verbindung bleiben

  • Mit der Charité verbunden bleiben,
  • wissen, was Ihre ehemaligen Kommilitonen oder Kollegen machen,
  • mit ihnen kooperieren und Erfahrungen austauschen,
  • weiterhin über aktuelle Neuigkeiten aus der Charité informiert werden,
  • an Tagungen, Vortragsreihen und Weiterbildungsveranstaltungen teilnehmen,
  • Ihre Kontakte zur Charité aufrechterhalten und ausbauen.

Wir trauern um das Vorstandsmitglied des Alumni-Clubs der Charité,     

                         Herrn Privatdozent Dr. rer. nat. Bernd-Dieter Bohne.

Nach langer, schwerer, mit großer Geduld ertragener Krankheit verstarb unser Vorstandsmitglied Bernd-Dieter Bohne am 14. April dieses Jahres im Alter von 79 Jahren.

Als Gründungsmitglied des Alumni-Clubs der Charité war er seit 2003 Mitglied des Vorstandes und übte intermittierend die Funktionen des Schriftführers und des Schatzmeisters aus. Bei vielen Veranstaltungen vertrat er den Club in der Öffentlichkeit. Dabei erwarb er sich durch sein sympathisches, wohlinformiertes Auftreten besondere Aufmerksamkeit. Seine Kollegialität und Zuverlässigkeit machten ihn zu einem anerkannten und beliebten Vorstandsmitglied. 

Als promovierter Physiker arbeitete Dr. Bohne viele Jahre in der Abteilung für experimentelle Ophthalmologie und Funktionsdiagnostik an der Augenklinik der Charité. Er beschäftigte sich intensiv mit tierexperimentellen Untersuchungen zu Diffusionsmodellen an den Sehnerven, insbesondere im Zusammenhang mit dem Glaukom und habilitierte zum Thema: „Zur Frage der Sauerstoffversorgung des vorderen Optikus bei Erhöhung des Augeninnendruckes: Biophysikalische Modellvorstellungen zu einem klinischen Problem der Augenheilkunde“.  

PD Dr. Bohne war als Fachmann zu Fragen der medizinischen Physik in der Augenklinik sehr gefragt und als kollegialer Mitarbeiter wegen seiner stets loyalen Haltung beliebt. Besonders in der Wendezeit bewahrte er seine auch zuvor gezeigte aufrechte Haltung und gehörte zu den Aktiven, die sich um die Erneuerung der Charité bemühten. 

In diese Zeit fällt auch die Gründung des Helmholtz-Bundes für naturwissenschaftliche Mitarbeiter in der Medizin, zu dessen Initiatoren er gehörte. Weitere Aktivitäten sahen ihn als Vertreter der Charité beim Petersburger Dialog.

Sein intensives politisches Engagement, sein Bemühen, Veränderungen in der Gesellschaft und in der Charité zu unterstützen, führten zu der Entscheidung, von der Augenklinik ins Dekanat der Charité zu wechseln.

Als persönlicher Referent des ersten Dekans der Charité nach der Wiedervereinigung, Prof. Harald Mau, war er intensiv am Prozess der Umgestaltung der Charité beteiligt. Vor allem aber kämpfte er Anfang der 1990er Jahre gemeinsam mit dem Dekan und vielen anderen Mitstreitern gegen die Vorstellungen einiger Berliner Politiker, die Charité als Universitätsklinikum in Frage zu stellen.

Zudem wurden unter seiner Redaktion die Charité-Annalen als eine wichtige Dokumentation der Nachwendezeit weitergeführt.

Bis zu seinem Ruhestand war PD Bernd-Dieter Bohne unter Prof. Mau und dessen Nachfolgern im Dekanat der Charité tätig. 

Auch nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst blieb er der Charité als Mitglied des Alumni-Clubs und als Privatmann eng verbunden.

Seine Erfahrungen und sein Einfühlungsvermögen, seine abwägende, aber auch überzeugende Stimme werden uns fehlen. 

Der Vorstand des Alumni-Clubs der Charité wird seinem Vorstandsmitglied Bernd-Dieter Bohne ein ehrendes Andenken bewahren.

Unterstützen Sie den Alumni-Club

Der Alumni-Club der Charité ist jetzt gemeinnützig! Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung, Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.

Spenden für die Kinderintensiv-Station

Am Jahresende 2018 hat der Vorstand des Alumni-Clubs an seine Mitglieder einen Spendenaufruf für die Kinderintensiv-Station der Charité versandt. Mitglieder des Alumni-Clubs haben 880 € gespendet. 

Herzlichen Dank den Spendern!